Schulseelsorge

Religionspädagogin:
Elisabeth Boehnki
Elisabeth Boehnki
katholische Religion
Religionspädagogin:
Claudia Wust
Claudia Wust
evangelische Religion

 

Geschichte der Schulseelsorge am SFZ Herrieden:

Begonnen hat alles "irgendwann vor langer Zeit" mit Kummerstunden und einem Kummerkasten, den die beiden Religionspädagoginnen Elisabeth Boehnki und Claudia Wust im Schulhaus eingerichtet haben. Im Schuljahr 2009/10 wurde dann der Gruppenraum neben dem Religionszimmer zum „Raum der Stille umgestaltet.

Mit Beginn des Schuljahres 2010/11 wurden der Schule erstmalig Schulseelsorge-Stunden zugewiesen, die für einzelne Schüler (Einzelgespräche, "Walk to talk") und Gruppen zur Verfügung stehen.

In den Gruppen wurden bislang Themen behandelt wie:

Der im Jahresbericht 2011/12 der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern erschienene Artikel gibt ein Eindruck, wie Schulseelsorge am SFZ Herrieden gelebt wird.